VINYL // Harald Federer, dereinst auch Gitarrist der steirischen Lonsperch Roffler, schlägt wieder einmal zu, diesmal mit seinem Trio Purple Bluze. Neun Songs, welche alle aus seiner eigenen Schreibe stammen, belegen die Qualität der Band, neben Federer sind das Christian Pischel (Fendrich, Opus, Wilfried etc.) an den Drums sowie Reinhard Ziegerhofer (Broadlahn, Papermoon etc.) am Bass, mit Gästen wie Edi Fenzl oder John Lee Hooker der auf „To Cast Prudence To The Wind“ eingesammelt wird. Schwungvoll startet das Albumin „There’s An Alien In My Cafe“, groovig geht es weiter mit dem Titelsong. Der Sound ist dicht, hinzu kommen Federer sonore, selbstbewusste Vocals. In Pop/Rockgefilde führt das einfühlsame „Let It Hail“ , ebenso „Next To Me“, Klemens Priems Saxophon untermalt das swingende „To Relume My World“ , leicht jazzzig und melancholisch wird es bei „Sorry For Your Headache“, und das anschließende „Funky Stuff“ trägt seinen Titel zu Recht. Selbstverständlich kommt bei all den auch Federer Gitarre ausgiebig zu Wort, viele Schattierungen abbildend. Ein reifes Werk!

Purple Bluze LP

€ 20,00Price